Releases

Release 05.08.2019

Hallo zusammen!
 
So kurz vor meinem Geburtstag gibt es ein neues Update für *lamonee!
Bevor Ihr jetzt vor Freude vom Stuhl kippt, muss ich Euch kurz einfangen: dieses Update ist in erster Linie für nagelneue Benutzer von *lamonee gedacht! Deshalb nenne ich es auch:
 
Das „Liebe-für-neue-Nutzer“-Update

Okay, das ist ein sperriger Name. Was verbirgt sich dahinter? Das Feedback der Bestandsnutzer deutete darauf hin, dass man als frischer *lamonee-Nutzer ziemlich direkt ins kalte Wasser geworfen wird. Nach der Registrierung landet man direkt auf der Umsatz-Ansicht.

Hä? Was soll ich jetzt machen? Die Budget-Ansicht macht’s noch schlimmer: 1.000 Posten, mit denen ich als Nutzer überhaupt nix zu tun hab! Uff! Erst einmal ausloggen. Mal sehen, ob ich später noch etwas mache!

Deshalb liefert das „Liebe-für-neue-Nutzer-Update“ (es wird nicht besser) ein mega-gutes Intro, das neue Nutzer abholt und behutsam in die Welt von *lamonee einführt.

Neben diversen Erklärungen führt mich ein Wizard durch die Erstellung meines ganz eigenen, individuellen Budgets und durch die Anlage meiner Bankkonten.

Und ganz am Ende wartet die nagelneue, total entschlackte Hilfe-Funktion, die mir extrem kurz und knapp die wichtigsten Funktionen von *lamonee erklärt.

Wir haben ja alle keine Zeit!

Dazu gibt es jetzt auf der Website einen „Erste Schritte“-Bereich, der mir zeigt, wie ich ein ideales Budget für mich baue, es initial und schließlich monatlich pflege.

Ich hoffe, dieses Update hilft dabei, die naturgemäß hohe Hürde von Haushaltsbudgets-Apps abzubauen.

Habt Ihr Euch bei *lamonee registriert, wurdet aber von der Komplexität abgeschreckt? Dann ist das jetzt der richtige Moment, um zurückzukehren. In den Account-Einstellungen gibt es jetzt die Möglichkeit, Euren Account vollständig zurückzusetzen.

Verwendet diese Funktion, um Eure Budgetplanung komplett neu zu starten und in den vollen Genuss des „Liebe-für-neue-Nutzer„-Updates zu kommen.

 

Das „Auch-ein-bisschen-Liebe-für-Bestandsnutzer“-Update

Aber auch für Bestandsnutzer gibt es eine ganze Batterie total wichtiger Bugfixes. So wurden beispielsweise zahlreiche Fehler bei der Verwendung von englischsprachigen Import-Dateien behoben.

Und vielleicht helfen Euch die entschlackte Hilfe-Funktion oder der Erste-Schritte-Bereich dabei, Euer Budget noch effizienter zu nutzen.

 

Features

  • Neu: Einführung für neue Benutzer
  • Neu: Wizard-Funktion für die Anlage eines neuen Budgets
  • Neu: Wizard-Funktion für die Anlage von Bankkonten
  • Neu: Entschlackte Direkthilfe in *lamonee
  • Neu: Umfangreicher „Erste Schritte“-Bereich auf der Website
  • Verbessert: Ausführlicher Kennwort-Hinweis bei der Registrierung
  • Verbessert: Fixkosten*charms rechnen jetzt auf Monatsbasis

Bugfixes

  • Fixed: MoneyMoney-Importer hat Probleme mit englischen Importen.
  • Fixed: MoneyMoney-Importer hat Probleme mit bestimmtem Datums-Format.
  • Fixed: Outbank-Importer hat Probleme mit englischen Importen.
  • Unglücklich gesetzte Umlaute in Importen führen zu Problemen.
  • *charms haben Fixkosten falsch berechnet, wenn der Februar involviert war.

 

Das war’s schon wieder von mir! Keine Sorge: das nächste Update widmet sich den Stamm- und Power-Nutzern von *lamonee!

In der Zwischenzeit freue ich mich über alle Arten von Rückmeldungen via vorschlag@lamoee.de.

Macht’s gut!
Tosh